Simon Munk

Teachers, students, subjects - teaching is diverse. My aim is to understand the what, how and why of great teaching.

About

04/2020 – today
Research Associate
Professorship for Research on Learning and Instruction
Centre for International Student Assessment (ZIB)
Technical University of Munich

07/2020
First State Examination for Secondary School Teachers (Gymnasium)
Mathematics and Chemistry
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

03/2021
Study of Science Education (M.Ed)
Emphases on Mathematics and Chemistry for Teaching Profession for Secondary School Education
Technical University of Munich

09/2017
Study of Science Education (B.Ed)
Emphases on Mathematics and Chemistry for Teaching Profession for Secondary School Education
Technical University of Munich

  • Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF)
  • European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)

2014-2020
Scholarship
Bischöfliche Studienförderung Cusanuswerk e.V

Research Interests

  • Teaching Quality
  • Educational Equity
  • Knowledge transfer between science and practice

Publication Record

(*peer-reviewed)

*Munk, S.1, Ziernwald, L.1, Lesperance, K., & Holzberger, D. (2023). Forschungssynthesen und der Researcher-Practitioner-Gap: Ein Diskussionbeitrag zu Potenzialen und Grenzen anhand einer Forschungssynthese aus der Medienpädagogik. Medienpädagogik, 54, 28–50. https://doi.org/10.21240/mpaed/54/2023.08.11.X (1These authors share first authorship).

Lesperance, K., Munk, S., Holzmeier, Y., Braun, M. & Holzberger, D. (2022). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext - Von wissenschaftlichen Studien zu Impulsen für die Unterrichtspraxis. Waxmann. www.waxmann.com/index.php?eID=download&buchnr=4534 

Lesperance, K., Munk, S., Holzmeier, Y., Braun, M. & Holzberger, D. (2022). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext - Von wissenschaftlichen Studien zu Impulsen für die Unterrichtspraxis. Waxmann.

Munk, S., Lesperance, K., Diery, A. & CHU Research Group (2022). Spielend zum Lernerfolg: Können digitale Spielelemente die Leistung im Unterricht fördern? [Kurzreview 30]. Clearing House Unterricht (CHU). www.clearinghouse.edu.tum.de/aktuelles/spielend-zum-lernerfolg-koennen-digitale-spielelemente-die-leistung-im-unterricht-foerdern

Hetmanek, A., Munk, S., & CHU Research Group (2021). Digitale Tools im Unterricht: Welche Typen gibt es und wie kommen sie effektiv zum Einsatz? [Kurzreview 27]. Clearing House Unterricht (CHU). https://www.clearinghouse.edu.tum.de/reviews/lernen-mit-digitalen-medien/digitale-tools-im-unterricht-welche-typen-gibt-es-und-wie-kommen-sie-zum-einsatz

(*peer-reviewed)

*Munk, S., Böheim, R. & Holzberger, D. (2023, August). Teacher Support and Student Participation: Generalizability across Students and Subjects. Presentation at the 20th Biennal Conference of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Thessaloniki, Greece.

*Munk, S., Böheim, R. & Holzberger, D. (2023, February) Welche Rolle spielt die Fehlerkultur bei der Beteiligung am Unterrichtsgespräch? Eine Untersuchung des Haupteffekts und der moderierenden Rolle von Selbstkonzept und Migrationshintergrund. Presentation at the 10th GEBF Conference: Bildung zwischen Unsicherheit und Evidenz, Essen.

*Munk, S., Böheim, R. & Holzberger, D. (2022, September). Der Einfluss von Fehlerkultur auf aktive Unterrichtsbeteiligung. Presentation at the Congress of the German Psychological Society (Deutsche Gesellschaft für Psychologie, DGPs), Hildesheim..

*Munk, S., Holzberger, D. & Böheim, R. (2022, März). Fehlerkultur und Beteiligung im Unterrichtsgespräch: Welche Rolle spielen Selbstkonzept und Migrationshintergrund? Presentation at the Nachwuchstagung der Gesellschaft für empirische Bildungsforschung (GEBF), Bamberg.

(*peer-reviewed)

*Munk, S., Ziernwald, L., Heine, Jörg-Henrik, Holzberger, D. (2024, März). Viel hilft viel? Eine Untersuchung des Zusammenhangs von Feedback und Leseleistung für verschiedene Schülergruppen und Länder. Vortrag auf der 11. Jahrestagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF): Bildung verstehen, Partizipation erreichen, Transfer gestalten, Potsdam.

*Ziernwald, L., Munk, S. & Holzberger, D. (2023, Juni). Transferformate für die Professionalisierung von Lehrkräften: Einblicke in die Arbeitsgruppe Forschungssynthesen am ZIB. Poster at the fourth Conference of the series “Wie viel Wissenschaft braucht die Lehrer*innenfortbildung?“, Vorarlberg, Österreich.

Munk, S. (2024, Juni). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext. Einblicke in den aktuellen Forschungsstand und Ausblick auf den Unterricht. Presentation at the Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Online.

Munk, S. (2024, März). Bits, Bots und Bunsenbrenner. Einsatz digitaler Medien im MINT-Unterricht.  Presentation in a teacher training program at Jakob-Brucker-Gymnasium Kaufbeuren, Kaufbeuren.

Ziernwald, L. & Munk, S. (2024, March). Einsatz digitaler Medien und Abbau von Geschlechterunterschieden im MINT Bereich – MINTeressante Einblicke in unsere Forschungssynthesen. Presentation at ALP Dillingen, Online.

Munk, S. & Ziernwald, L. (2023, December). Einsatz digitaler Medien und Abbau von Geschlechterunterschieden im MINT Bereich – MINTeressante Einblicke in unsere Forschungssynthesen. Presentation at ALP Dillingen, Online.

Munk, S. (2023, June). Elternbeteiligung im schulischen Kontext. Einblick in die Forschung und Ausblick auf die Praxis. Presentation as part of the Netzwerktagung der Familiengrundschulzentren im Ruhrgebiet, Essen.

Munk, S. & Holzberger, D. (2023, Januar). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext. Ergebnisse der Forschungssynthese. Presentation as part of the event series „Wissenschaft im Dialog“ des Instituts für Bildungsanalysen Baden-Württemberg, Stuttgart.

Munk, S. & Lesperance, K. (2023, April). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext. Wissenschaft und Praxis im Dialog. Presentation as part of the series „Unterm Apfelbaum – Erkenntnisse aus Pädagogik und Psychologie“ an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen.

Munk, S., Ziernwald, L., Holzmeier, Y. & Holzberger, D. (2023, May). Forschungssynthesen und ihr Beitrag zum Wissenschafts-Praxis-Transfer. Poster at the Transfer Dialogue Conference of ZLB and ISB, Bamberg.

Munk, S. (2022, November). Elternbeteiligung im schulischen Kontext. Einblicke in die Forschungssynthese und Diskussion mit der Praxis. Presentation at the BASF-Fachtags „Mit Eltern wirken“ der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, Berlin.

Munk, S. (2022, November). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext. Austausch zwischen Bildungsforschung und schulischer Praxis. Presentation at the Pädagogischer Halbtag at Sophie-Scholl-Gymnasium München, München.

Munk, S., Diery, A. & Holzberger D. (2022, November). Zwischen Wissenschaft und Praxis. Clearing House Unterricht und Forschungssynthesen am ZIB. Presentation at the Forum TUMpaed, München.

Munk, S. & Holzberger D. (2022, Mai). Elternbeteiligung im schulischen Kontext. Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Presentation at the Tagung der KESCH-Multiplikator*innen an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen.

Munk, S. & Holzberger D. (2022, September). Forschungssynthesen am ZIB. Einblicke in die Kommunikationsstrategie der Arbeitsgruppe. Presentation at the EdTech Research Forum 2022, Essen.

Munk, S. & Ziernwald, L. (2022, November). Geschlechterunterschiede im Bildungskontext. Presentation at the MINT-Aktionstage from MINTvernetzt, Hamburg

Ziernwald, L. & Munk, S. (2022, Mai). Forschungssynthesen in der Bildungsforschung. Einblicke in die Forschungssynthesen „Digitale Medien“ und „Leistungsstarke Schüler*innen“. Presentation for the employees at the Institut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), München.

Ziernwald, L. & Munk, S. (2021, November). Wie beeinflussen digitale Medien das Lernen im Unterricht? Presentation at the Fortbildungslehrgang an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen.

Munk, S. & Holzberger, D. (2021, November). Elternbeteiligung im schulischen Kontext. Dialogveranstaltung von Wissenschaft und Praxis. Presentation at the Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Dialog“ des Instituts für Bildungsanalysen Baden-Württemberg, Stuttgart.