Arne Bewersdorff

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Email: Arne Bewersdorff

Telefon: +49 (89) 289 - 25385

Raum: 252

 

 

Aktivitäten

Koordination TUM-DigiLLab

Das TUM-DigiLLab (Digitales Lehr-Lernlabor der TU München) ist eine neu aufgebaute Infrastruktur zur Förderung digitaler Kompetenzen in der gymnasialen und beruflichen Lehrkräfte(fort)bildung. Link

Junior Fellowship Künstliche Intelligenz

Ziel des Lehr-Lernprojekts ist die Entwicklung eines Seminars zur Vermittlung eines grundlegenden Verständnisses von der Funktionsweise von Künstlicher Intelligenz. Gefördert von der Joachim Herz-Stiftung. Link

Knowledge Hub

Ziel des Projekts ist die Bereitstellung von digitalen Open Educational Resources (OER) zu den vier Schwerpunktthemen Künstliche Intelligenz (KI), Augmented Reality (AR), Mobile Devices und 3D-Druck. Gefördert im Rahmen des Ideenwettbewerbs „Studienbezogene Verstärkung der Exzellenzstrategie“. Link

 

Curriculum Vitae

Seit 2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TUM School of Social Sciences and Technology, München

  • Koordinator des TUM-DigiLLabs

2017 - 2021: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

  • Professur für Biologie und ihre Didaktik (Prof. Dr. Armin Baur)
  • Doktorand im Projekt "Entdeckendes Experimentieren. Wirksamkeit einer Lehrerinnen- und Lehrerfortbildung im Format der Schulwerkstatt"

2014 -  2017: Studium an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

  • Lehramt Physik, Mathematik, Informatik
  • Erstes Staatsexamen

2011 - 2014: Studium an der Universität Ulm

  • Informationssystemtechnik

 

Publikationen

Bewersdorff, A. Weiler, D. Kasper, L., Kuntze, S. (2021). Data Mining zur Ozon- und Stickstoffdioxidbelastung? – Das Potential digitaler Echtzeitdatenquellen für die Entwicklung eigener problemorientierter Aufgaben im Bereich Data Literacy. MNU Journal, 74 (5), S. 395-404. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A. Kasper, L. (2021). Plakate ‚augmented‘: Experimentieranleitungen neu gefasst. Plus Lucis, 28 (2), S. 8-11. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A. (2021). Auswertungsmöglichkeiten von Sortieraufgaben. In: T. Grottke, P. Möhrke, M. Rost & D. Buschhüter (Hrsg.), Statistische Analysen mit R in den MINT-Didaktiken. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A., Emden, M. & Baur, A. (2020). Analyse von Unterrichtskonzepten zum Experimentieren hinsichtlich theoretisch begründeter Unterrichtsprinzipien. Bestandsaufnahme und kriteriale Gegenüberstellung. Zeitschrift für Biologiediaktik, 24 (1), S. 108-130. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A. (2020). Das digital erweiterte Experimentierplakat. Neue Möglichkeiten der Interaktion und Kooperation. In: B. Brandt, L. Bröll & H. Dausend (Hrsg.), Digitales Lernen in der Grundschule II. Aktuelle Trends in Forschung und Praxis, S. 61-74. Münster: Waxmann. (Link zum Volltext)

Emden, M., Baur, A. & Bewersdorff, A. (2020). Professional Development in the School Institute „Discovery Experimentation”. Framework and First Results. Progress in Science Education, 3 (2), S. 1-9. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A., Baur, A. & Emden, M. (2020). Untersuchung der Wirksamkeit einer Lehrkräftefortbildung zum Experimentieren. In: S. Habig (Hrsg.), Naturwissenschaftliche Kompetenzen in der Gesellschaft von morgen. Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Wien 2019, S. 860-863. (Link zum Volltext)

Weiler, D., Bewersdorff, A. (2019). Superposition of oscillation on the Metapendulum: Visualization of energy conservation with the smartphone. The Physics Teacher, 57 (9), S. 519-520(Link zum Volltext)

Baur, A., Emden, M., & Bewersdorff, A. (2019). Welche Unterrichtsprinzipien sollten für den Aufbau von Kompetenzen zum Experimentieren Beachtung finden? Eine Ableitung auf Basis multiperspektivisch begründeter Unterrichtsziele. Zeitschrift für Biologiediaktik, 23 (1), S. 10-24. (Link zum Volltext)

Emden, M., Bewersdorff, A. & Baur, A. (2019). Kann Experimentieren in der Schule bilden? Ein Beitrag zur bildungstheoretischen Legitimation eines selbstverständlichen Gegenstandes des Naturwissenschaftsunterrichts. Zeitschrift für Pädagogik, 65 (5), Beltz, S. 710-729. (Link zum Volltext)

Bewersdorff, A., Weiler, D. & Kasper, L. (2017). Physikalisches Pendel im 'verstärkten' Magnetfeld. Naturwissenschaften im Unterricht Physik - Themenheft „Horizonte öffnen”, (161), S. 49-50.

 

Tagungen

95th NARST International Conference, Vancouver, Kanada, 27. bis 30. März 2022: Investigating the Effectiveness of an Innovative Professional Development Program for Inquiry-based Secondary Science Education (mit Armin Baur, Markus Emden)

Internationale Tagung der Fachsektion Didaktik der Biologie (FDdB) im VBIO, virtuelle Konferenz, 13. bis 16. September 2021: Untersuchung der Effektivität einer Lehrkräftefortbildung zum Experimentieren mit Fokus auf das Unterrichtshandeln (mit Armin Baur, Markus Emden)

GDCP Jahrestagung, virtuelle Konferenz, 13. bis 16. September 2021: Untersuchung der Effektivität einer Lehrkräftefortbildung zum Experimentieren mit Fokus auf das Unterrichtshandeln (mit Markus Emden, Armin Baur)

Forum DiNat, Genf, Schweiz, 23.-24. Januar 2020: Schulwerkstatt ‚Entdeckendes Experimentieren‘ – Grundlage, Design, erste Ergebnisse (Vortrag, zusammen mit Markus Emden*, Armin Baur).

GDCP Jahrestagung, Wien, Österreich, 9.-12. September 2019: Untersuchung der Wirksamkeit einer Lehrkräftefortbildung zum Experimentieren (Poster, zusammen mit Armin Baur, Markus Emden).

ESERA Conference, Bologna, Italien, 26.-30. August 2019: Empirical Study of the Effectiveness of two Professional Development Formats for Teachers on “Discovery Experimentation”, a Scientific Inquiry Approach (Poster, zusammen mit Armin Baur, Markus Emden).

ESERA Summer School, Kolombari, Griechenland (University of Crete), 04-09.Juni 2019: Empirical Study of the Effectiveness of two Professional Development Formats for Teachers on "Discovery Experimentation", a Scientific Inquiry Approach.

Symposium Lernen Digital, Chemnitz, 14.-15.März 2019: Neue Möglichkeiten der Interaktion und Kooperation - Das digital erweiterte Experimentierplakat.

GDCP-Doktorierendenkolloquium, Steinfeld (RWTH Aachen), 26.-28.Oktober 2018: Untersuchung einer Lehrkräftefortbildung zum Experimentieren.

DPG-Frühjahrstagung des Fachverbandes Physikdidaktik, Würzburg, 19.-22.März 2018: Plakate "augmented": Experimentieranleitungen neu gefasst.

* Erstautor

 

sonstige Aktivitäten

Gewinner eines ESERA Travel Awards

Teilnehmer am HOLA der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Team „Understanding Nature“, Gewinner des HOLA Innovation Pitch